Sonntag, 22.09.2019 14:30 Uhr

Marc Marquez holt sich seinen 50. Sieg

Verantwortlicher Autor: Frank Eisold Brno / Tschechien, 05.08.2019, 16:23 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5113x gelesen
Marc Marquez
Marc Marquez  Bild: Frank Eisold

Brno / Tschechien [ENA] Marc Marquez fuhr am Sonntag seinen 50. Sieg in der Königsklasse ein und baut somit seine WM Führung aus. Aber auch Ducati war stark trotz schwierigen Wochenende für die komplette Mannschaft. Valentino Rossi holte sich auf seiner Lieblingsstrecke den 6. Platz, ihm fehlt es an Power.

Nach 3 Wochen Sommerpause war es endlich wieder soweit, die MotoGP startete im tschechischen Brno in die zweite Saisonhälfte. Es war ein Wochenende mit tollen Rennen, auch negative Schlagzeilen gab es. Angefangen mit dem Tod des Ducati Pressechefs der überraschend in der Nacht zu Mittwoch verstarb in seinem Hotelzimmer. Dann gab es in der Moto 2 die Mitteilung, dass nächstes Jahr das deutsche Kiefer Racing Team keinen Startplatz erhalten wird. Aber es gab auch etwas positives, der Grand Prix in Brno wird nächstes Jahr stattfinden darauf hat sich die Regierung und Dorna geeinigt.

Positiv gestimmt waren wohl auch die Marc Marquez Fans, der Honda Pilot war wieder einmal nicht zu schlagen. Es gab keine Session wo er nicht in den Top 3 war, außer am Sonntag zum Warm Up. Egal wie die Streckenbedingungen waren, Marquez fand einfach immer das richtige Setup. Der Qualifying Samstag war komplett verregnet immer wieder zogen Schauer über die Strecke. Marc Marquez holte sich natürlich die Pole, gefolgt von Jack Miller, der im Regen schon immer gut zurechtkam. Platz 3 ging an Johann Zarco.

Am Sonntag gab es vor dem Start der MotoGP einen heftigen Regenguss, da alle Teams auf Slicks in die Startaufstellung sind, wurde von der Rennleitung entschieden den Start zu verschieben bis die Strecke wieder trocken wurde. Somit verschob sich der Start fast 45 Minuten. Marc Marquez legte einen Traumstart hin und konnte sich durchsetzen. Nach ein paar Runden sah man schon die 4 schnellsten Marquez, Dovizioso, Rins und Miller hatten einen Vorsprung von etwas mehr als einer Sekunde auf Pol Espagaro. neun Runden vor Schluss machte Marquez seinen Siegeszug perfekt. Die Lücke vergrößerte sich auf fast eine Sekunde, aber in Kurve 10 hatte Marquez einen Schreckmoment, als seine Hände wegzurutschen drohte.

Am Ende holte sich Marc Marquez seinen 6. Sieg in diesem Jahr vor Andrea Dovizioso und Jack Miller. Mit seinem 50. Sieg in der Königklasse schaffte der Spanier es erneut in die Rekordbücher. In einer Woche geht es schon weiter im österreichischen Spielberg, auch das ist wieder eine Strecke die Marc Marquez liegen wird, allerdings auch die Power von Ducati dürfte an dieser Strecke interessant werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.